News

71. Jahreshauptversammlung
Am Samstag 7. Jänner fand im Anschluss an den Gedächtnisgottesdienst, in der Vereinseigenen Turnhalle Widum, die 71. JHV der TS Lustenau statt.

Präsident Marcel Bösch durfte über 150 Mitglieder, Ehrenmitglieder, Eltern und Gäste aus Sport und Politik begrüßen. In seinem Jahresbericht würdigte er die Arbeit des Vergangenen Jahres und die gute Zusammenarbeit aller Riegen bei den verschiedenen Aktivitäten im Jahr. Ein Verein mit 650 Mitgliedern wovon über 60 Übungsleiter die alle Ehrenamtlich tätig sind findet bei der TS Lustenau auch eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung. 9 Neue Mitglieder wurden in die Turnerfamilie aufgenommen. Cornelia Felder und Hubert Peintner wurden in den Kreis der Ehrenmittglieder aufgenommen.

Ein Höhepunkt der Jahresversammlung ist immer auch die Zahlreichen Ehrungen für sportliche Leistungen im Abgelaufenen Vereinsjahr. Da kann die Turnerschaft auch im Jahre 2016 sehr stolz auf die vielen erzielten Erfolge ihrer Aktiv Mitglieder sein. Dies wurde mit einem kleinen Präsent an die Geehrten verdankt. Den Abschluss bildete eine Power-Point- Präsentation von Marcel zusammengestellt, in der er das vergangene Jahr noch einmal mit allen Sportlichen und gesellschaftlichen Höhepunkten und dies waren doch einige!!! Revue passieren lies. Auch wurde aufgezeigt wie der ganze Verein angefangen vom 3 Jährigen bis zum über 90 Jährigen eine echte Turnerfamilie bildet.

Getreu dem Vereinsmotto: Dabei sein ist alles!!

Mit Turnergrüßen
Hans Frei Vizepräsident 
3 Lauf der Crosslaufserie
Auch im Neuen Jahr konnte die Turnerschaft Lustenau bei doch sehr kalten Temperaturen aber für Crossläufer gerade zu Idealen Laufbedingungen, seine zahlreichen Lauffreunde aus dem In und Ausland zum dritten der sechsteiligen Laufserie am Alten Rhein begrüssen. Es fanden sich wiederum “Rekordverdächtige“ Teilnehmerzahlen im Startgelände ein.

Seriensieger in der Kurzdistanz Jakob Mayer
Pünktlich um 14:30 Uhr konnte Walter Schneider die Läufer auf die Kurzdistanz von 4km lassen. Dauer Sieger Jakob Mayer von der TS Dornbirn setzte sich gleich von Beginn weg an die Spitze des großen Feldes und konnte dabei einen weiteren ungefährdeten Sieg feiern. Zweiter wurde Felix Karu SG Götzis vor Hayenga Jann TV Schaan. Schnellste bei den Frauen war wie im Vorjahr Brigitte Schoch LAG Gossau vor Katharina Schelling Tri Team Dornbirn und Almedina Kaniza ULC Dornbirn. Mit dem dritten Sieg im dritten Rennen steht Jakob Mayer bereits zu Beginn des Jahres als Klassensieger in der Kurzdistanz fest. Herzliche Gratulation!

Überlegenheit von Mathias Nüesch gebremst
Um 15 Uhr folgte dann der Start des Hauptlaufes über 15km (5 große Runden). Dabei waren auch Zahlreiche Sieger (Mathias Nüesch, Christoph Schefer) vergangener Jahre am „Luschnouar“ am Start. Weil Kurzdistanz Sieger Jakob Mayer auf einen Doppelstart verzichtete, war der Weg frei für ein Neues Siegergesicht der 47. Serie mit Stefan Schmauder von den Donnschtig Hüpfer. Zweiter wurde Christoph Schefer vor dem Seriensieger aus dem Letzten Jahr Mathias Nüesch Mila Rheintal. Bei den Frauen Siegte Iris Bechtiger SV Rehtobel vor Denis Lichtensteiger Mila Rheintal und Andrea Meusburger Kaufmann im Wald läufts. 
Download Siegerliste Crosslaufserie
.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                            
47. Crosslaufserie 2016/2017


Daten & Fakten
 
Ort: Alter Rhein Lustenau
 
Termin: ab Samstag 3. Dezember 2016. 
             
Start/Ziel/Umkleiden/Duschen: Sportplatz Wiesenrein Lustenau.

Anfahrt/Parken: Grenzübergang Lustenau Wiesenrein; 
Parkmöglichkeiten beim Gasthaus Rohr am Altenrhein. 

Beginn: 14.30 Uhr Kurzcross - 
15.00 Uhr Langcross

Nennungen: bis Sonntag, 13. November 2016, 
an Michi Hagen,
Reichenaustrasse 110, A-6890 Lustenau, E-Mail: michis@icore.at
 
Nachnennungen: Bis spätestens 1 Stunde vor beginn des jeweiligen Laufes.

Nenngeld: Serienläufer Schüler € 13,00, Serienläufer Übrige Klassen € 27.00

Nenngeldüberweisung: Direkt bei der Startnummernausgabe

Laufstrecke: Kleine Runde, ca. 2km, Grosse Runde, ca. 3 km
Trainingsplan 2016/2017 - hier-

Trainingsbeginn für alle Gruppen ab Montag 19.09.2016


Aktueller Trainings- und Hallenbelegungsplan im Anhang. 
Auf ein neues, spannendes und hoffentlich verletzungsfreies Traingsjahr. 





Impressionen